Betreff
Jahresabschluss 2015
Vorlage
SFI/0147/2016
Art
Informationsvorlage

In der Sitzung vom 30. Juni 2016 wurde der Jahresabschluss 2015 als bestätigter Entwurf dem Rat zugeleitet. Im Rahmen der Prüfung haben sich einige Korrekturen ergeben. Zum besseren Verständnis werden die vorgenommenen Korrekturen im Folgenden kurz erläutert:

 

Veränderungen auf der Aktivseite

 

Bilanzposition 1.2.3.4 „Entwässerungs- und Abwasserbeseitigungsanlagen“

Endfassung           80.072.795,41 €

Entwurf                  80.072.795,23 €

Veränderung:                         0,18 €

Erhöhung um 0,18 €

 

 

Bilanzposition 1.2.7. „Betriebs- und Geschäftsausstattung“

Endfassung 2015:               3.835.095,36 €

Entwurf 2015:                      3.835.096,36 €

Veränderung:                                       1,00 €

Minderung um 895,17 €

Erhöhung um 894,17 €

 

 

Veränderungen auf der Passivseite

 

Bilanzposition 1.1 „Allgemeine Rücklage“

Endfassung 2015:               258.454.745,56 €

Entwurf 2015:                      258.771.799,61 €

Veränderung:                            317.054,05 €

Verminderung 317.640,45 € (Verbindlichkeitenbereinigung 2014)

Erhöhung 586,40 € (Hardwareverkäufe)


 

Bilanzposition 1.4 „Jahresfehlbetrag“

Endfassung 2015:               1.772.554,19 €

Entwurf 2015:                      1.771.966,97 €

Veränderung:                                587,22 €

Erhöhung 1481,57 €

Minderung 894,17 €

Minderung 0,18 €

 

Bilanzpostion 4.7 „sonstige Verbindlichkeiten“

Endfassung 2015:               9.551.750,57 €

Entwurf 2015:                      9.234.110.12 €

Veränderung:                         317.640,45 €

Erhöhung um 317.640,45 € (Verbindlichkeitenbereinigung 2014)

 

 

0,18 €

Durch notwendige Änderungen im Abschreibungslauf für den Bereich der Entwässerung wurden 0,18 € weniger abgeschrieben. Folglich erhöhte sich das Anlagevermögen und es verringerte sich der Jahresfehlbetrag.

 

894,17 €

Durch notwendige Änderungen im Abschreibungslauf für den Bereich der Büro- und Geschäftsausstattung wurden 894,17 € weniger abgeschrieben. Folglich erhöhte sich das Anlagevermögen und verringerte sich der Jahresfehlbetrag.

 

895,17 € und 586,40 €

Im Bereich der Büro- und Geschäftsausstattung musste nach der Abgabe der Entwurfsfassung noch eine Korrektur vorgenommen werden. Der vorzunehmende Vermögensabgang der Anlagengüter reduzierte das Anlagevermögen in Höhe von 895,17 €. Die entsprechenden Aufwendungen und Erträge aus dem Vermögensabgang resultieren in einer Erhöhung der allgemeinen Rücklage von 586,40 €.

 

1.481,57 €

Weitere nachträgliche Korrekturen im Bereich der Büro- und Geschäftsausstattung hatten eine aufwandswirksame Buchung in Höhe von 1.481,57 € zur Folge.

 

 

 

 

 

 

 

gez.

 

Angelika Mielke-Westerlage

Bürgermeisterin