Betreff
Generalsanierung und Umbau Verwaltungsgebäude Dr. Franz-Schütz-Platz
Vorlage
SIM/0144/2016
Art
Informationsvorlage

Im Zuge der Erarbeitung des Immobilienkonzepts Meerbusch hat der Rat der Stadt festgelegt, dass das Verwaltungsgebäude Dr.-Franz-Schütz-Platz zukünftig einer neuen Nutzung zugeführt werden soll. Aus diesem Grunde ist im Sommer 2016 der Umzug des bisher dort untergebrachten Service Finanzen in das alte Rathaus Osterath erfolgt. Das Gebäude soll anschließend entsprechend der Vorgaben des Immobilienkonzepts generalsaniert und einer neuen Nutzung zugeführt werden. Die neue Nutzung beinhaltet die Herrichtung von Räumen des offenen Ganztages für die Brüder-Grimm-Schule und für die Mauritiusschule. Beide Schulen leiden seit Jahren unter einer sehr beengten Unterbringungssituation für den offenen Ganztag. Durch die Umsetzung der Maßnahme wird sich die Situation insbesondere für die Schüler der Mauritiusschule deutlich verbessern. Die Entwurfsplanung ist in der Anlage beigefügt (Lageplan, Grundrisse, Ansichten). In der Sitzung erfolgt ergänzend eine ausführliche Erläuterung der Pläne.

 

Das Gebäude erhält von der rückwärtigen Schulhoffläche einen neuen Zugang, so dass die Schüler gefahrlos das Gebäude von der Schulseite her betreten können. Sowohl die Brüder-Grimm-Schule als auch die Mauritiusschule erhalten auf getrennten Geschossen jeweils vier Gruppenräume unterschiedlicher Größe. Zur separaten Erschließung ist der Einbau einer zusätzlichen Treppe aus Brandschutzgründen erforderlich. Zusätzlich ist eine Teeküche bzw. ein Aufenthaltsbereich für das OGS-Personal vorgesehen. Die Schüler benutzen – wie bisher auch – die Toilettenanlagen auf dem Schulhof der Mauritiusschule bzw. der Brüder-Grimm-Schule. Der rechte Gebäudeteil soll – abgetrennt durch zusätzliche Rauchschutztüren in den Fluren – nach wie vor der öffentlichen Nutzung vorbehalten bleiben. Das Bürgerbüro bleibt an der gleichen Stelle wie bisher auch; in dem dahinter liegenden Bereich soll das Straßenverkehrsamt des Rhein-Kreises-Neuss untergebracht werden. So können diese beiden publikumsintensiven Bereiche an einer Stelle konzentriert werden. Im Obergeschoss bleibt der Sitzungssaal für die Ausschusssitzungen weiterhin erhalten. Diesem wird ein kleiner Beratungsraum vorgelagert, der auch mit einer Teeküche zum Zwecke des Caterings versehen wird. Im Gebäude werden zusätzlich neue Toilettenanlagen, u.a. auch behindertengerecht, eingebaut.

 

Mit der Maßnahme ist eine Generalsanierung des Gebäudes sowohl im Inneren als auch im Bereich der Fassade und des Daches verbunden. So nimmt die Planung besonders Rücksicht auf die früheren Grundrissstrukturen und hebt diese, wo immer möglich, hervor. Im Äußeren soll durch die neue Anbringung von Klappläden und durch die Wiedererrichtung einer Dachgaube im Eingangsbereich ebenfalls die historische Struktur des Gebäudes wieder herausgearbeitet werden. Die denkmalpflegerische Abstimmung mit den Landschaftsverband Rheinland ist derzeitig noch nicht abgeschlossen; ggfs. kann über das Ergebnis in der Sitzung berichtet werden. Mit der Frage der Sichtbarmachung des im Eingangsbereich des Gebäudes unter einer Putz- und Farbschicht verborgenen Wandfreskos wird sich der Kulturausschuss in seiner Sitzung am 13.09.16 auseinandersetzen. Die Verwaltung hat mit der Planung und Bauleitung für dieses Projekt das Architekturbüro Kadelke, Düsseldorf, beauftragt. Mit der Ausschreibung der Fassadensanierung (Gerüstbauarbeiten, Dachsanierung, Fassadenarbeiten) wurde aus witterungstechnischen Gründen bereits begonnen. Die Ausschreibungen für die inneren Sanierungs- und Umbauarbeiten sollen zeitnah auf den Markt gegeben werden. Mit einer Fertigstellung der Baumaßnahme ist ca. Mitte 2017 zu rechnen.

 

Durch die Ausführung entstehen folgende Auswirkungen auf den Haushalt:

 

Die Maßnahme ist im Produkt 010.111.140 – Technisches Gebäudemanagement unter der Kostenstelle 7 01012100 Generalsanierung / Umbau Dr.-Franz-Schütz-Platz mit Gesamtkosten in Höhe von 1.320.000 € veranschlagt. Eine notwendige Veränderung dieses Budgets ist derzeitig nicht erkennbar.

 

In Vertretung

 

gez.

 

Dr. Just Gérard

Beigeordneter

 

 

 

 

Anlagenverzeichnis:

 

1.      Lageplan                                                   2. Grundriss Kellergeschoss

3.         Grundriss Erdgeschoss                       4. Grundriss Obergeschoss

5.         Grundriss Dachgeschoss                    6. Ansichten Nord und Süd

7.         Ansichten West, Ost und Schnitt