TOP Ö 2: Änderungen im Kinderbildungsgesetz (KiBiz) zum Kita-Jahr 2020/2021

Beschluss: zur Kenntnis genommen

Erster Beigeordneter Maatz gibt einen zusammenfassenden Überblick über die mit der KiBiz-Reform zum Kita-Jahr 2020/21 einhergehenden Änderungen. Insbesondere weist er auf die Auswirkungen auf den städtischen Haushalt hin. Allein aus der veränderten Finanzierungsstruktur des Landes ergebe sich für den Betrieb der Kindertageseinrichtungen eine Mehrbelastung von ca. 1. Mio. € im Jahr. Das zum 01.08.2020 eingeführte weitere elternbeitragsfreie Kindergartenjahr schlage bei der Stadt Meerbusch zudem mit einer zusätzlichen Belastung von ca. 860.000 € zu Buche.

 

Im Bereich der Kindertagespflege ergäben sich zudem erweiterte Anforderungen an Qualitätsentwicklung und Fachberatung.

 

Die sich aus den Gesetzesänderungen ergebenden Herausforderungen würden angenommen und seien in der kommenden Haushaltsplanung umzusetzen.